Fördermittel für Stadtquartier Neckarbogen

2,5 Millionen-Euro-Tranche übergeben

Die Stadt Heilbronn hat dieser Tage eine weitere Tranche in Höhe von 2,5 Millionen Euro aus dem Städtebauförderprogramm des Landes Baden-Württemberg für das neue Stadtquartier Neckarbogen erhalten. Michael Kleiner, Ministerialdirektor im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, zeigte sich bei einer Führung durch den Neckarbogen und über das Bundesgartenschaugelände beeindruckt: „Das Land und der Bund haben seit 2004 insgesamt 24,1 Millionen Euro für das Gebiet Fruchtschuppen/Stadtquartier Neckarbogen bewilligt. Diese Mittel sind bestens angelegt. Die Heilbronner Bundesgartenschau mit der integrierten Stadtausstellung ist ein hervorragendes Beispiel für eine zukunftsweisende und nachhaltige Stadtentwicklung.“

Oberbürgermeister Harry Mergel dankte dem Land für die finanzielle Unterstützung bei der städtebaulichen Entwicklung des ehemaligen Fruchtschuppenareals: „Die verlässliche Städtebauförderung durch das Land war ein wesentlicher Baustein dafür, dass wir mit der Bundesgartenschau als Motor diese nachhaltige Stadtentwicklung starten und den Bau des neuen Stadtquartiers Neckarbogen in Angriff nehmen konnten.“ Schon jetzt, knapp ein Jahr vor Beginn der BUGA, zeige sich, dass sich die enormen Anstrengungen insgesamt lohnen.

Von links: Oberbürgermeister Harry Mergel, Ministerialdirektor Michael Kleiner und Helmut Semenass, Leiter des Amts für Liegenschaften und Stadterneuerung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.